Die Geschichte der Don Sphynx

Die Geschichte der Don Sphynx begann vor gut zwanzig Jahren, um genau zu sein im Januar 1986 in den Strassen der russischen Stadt Rostov am Don mit der Entdeckung einer nackten Katze, die später die „Urmutter" der Rasse „Sphynx vom Don" (donskoy sphynx) wird.

Der Don ist einer der Flüsse Russlands. So wundert es nicht, dass er auch der an seinen Ufern geborenen Katzenrasse seinen Namen gegeben hat. Andere Katzendachverbände außerhalb der FlFe bezeichnen diese Rasse auch als „russische Haarlose". Als solche wurde sie bereits 1997 vom WCF anerkannt.
 
Eines Abends sah Elena Kovaleva beim Heimkommen von der Arbeit, dass Kinder mit einer Plastiktüte Fußball spielten. Aus der Tüte miaute es jämmerlich. Sie entriss den „Fußball" dem grausamen Spiel. Beim Öffnen der Tüte holte sie ein kleines Kätzchen heraus, das überall am Körper fast nackt war, also beinahe keine Haare hatte. Es war ein junges, blaucreme farbenes Weibchen mit großen, nackten Flecken. Elena nahm das arme Tier mit nach Hause. Es wurde in ihrer Familie aufgenommen und Elena nannte sie „Varvara". Sie versuchte, die Katze zu pflegen, aber in den folgenden sechs Monaten verlor das junge Tier mehr und mehr sein Fell. Immer mehr Haare fielen aus und hinterließen eine weiche Haut mit einem ganz feinen Flaum. Die zu Rate gezogenen Tierärzte verloren sich in den obskursten Mutmaßungen. Es gab viele verschiedene, sich widersprechende Diagnosen: Allergien, Räude, eine Hautkrankheit ... aber keine der Behandlungen half der Katze. Das Fell wuchs einfach nicht wieder. Seine Besitzerin gab schließlich auf und akzeptierte das Kätzchen so nackt, wie es nun einmal war.
 
Bis hierhin liest sich die Geschieh Don Sphynx nicht nur wie die der Peterbald nein, die Entstehungsgeschichte dieser beiden Rassen ist am Anfang sogar identisch. Die Urmutter beider Rassen ist „Varvara“.
 
Eines Tages Jedoch war Elenas Freundin Irina Nemykina (Mif Cattery) bei ihr zu Besuch und schaute sich das Kätzchen an. Sie wusste sofort Bescheid: „Das ist eine Sphynx!“ Und tatsachlich, sie hatte vor kurzem in der Zeitschrift „Wissenschaft und Leben“ einen Artikel über die kanadischen Sphynx gelesen und die Fotos dazu gesehen. Damals waren die nackten Katzen noch außerordentlich selten. Aufgrund ihrer Nacktheit glich Varvara in erstaunlicher Weise diesen ungewöhnlichen Katzen von der anderen Seite des Ozeans.
 
Nachdem eines Tages Varvara Jungtiere geboren hatte, die alle fast nackt waren, bekam Irina anlässlich eines Richtfestes die kleine Cheetah geschenkt. Als dann wiederum Cheetah ihrerseits anfing, ihre wenigen Haare zu verlieren, wunderte sich Irina nicht mehr. Sie beschaffte sich Bücher über die Genetik der Katzen und über selektives Züchten. Schließlich war ihre Entscheidung gefallen, sie wollte mit diesem Tier eine vollständig neue Rasse aufbauen, die „Sphynx vom Don“, und zwar nicht, indem sie – wie bei der Peterbald – Siamesen einkreuzte, sondern die Weiterzucht der Nacktkatzen durch das Einkreuzen von Europäisch Kurzhaar Katzen oder Sibiriern fortsetzte und somit die Don Sphynx schuf. Diese beiden in Russland beheimateten Rassen entsprachen am ehesten dem Phänotyp der ersten Don Sphynx. Man wählte diese beiden Rassen zur Weiterzucht, um die Morphologie dieser ursprünglichen Rasse erhalten und sie somit deutlich von anderen Nacktkatzenrassen zu unterscheiden.
 
Man fand bald heraus, dass das fehlende Haar nicht die Folge einer mysteriösen Krankheit war, sondern das Ergebnis einer natürlichen Mutation. Wie ist diese neue, nackte Katze entstanden? Man entwickelte verschiedene Hypothesen:
 
Viele glaubten, dass eine Mutation als Folge des Reaktorunfalls von Tschernobyl Ursache des Haarmangels gewesen sei. Allerdings war Varvara schon einige Monate vor diesem Unfall gefunden worden. Dieser Vermutung fehlte also jede Basis.
 
Eine andere Hypothese: Nackte Katzen gab es schon im alten Ägypten. Damals waren es heilige Tiere und man hielt sie für die Dienerinnen der Göttin der Liebe „Bastet". Danach fing man an, sie zu exportieren und ihre Lebensbedingungen veränderten sich. Einige starben, andere bekamen Fell. Aber da die Natur alles, was sie einmal entwickelt hat, immer noch verdeckt in Reserve bereithält, existierte das „Nackt“ - Gen vielleicht immer noch, nur blieb es mangels adäquater Bedingen immer blockiert und verdeckt.
 
Einige Züchter und Liebhaber entwickelten aber noch eine weitere interessante, geheimnisvolle Hypothese über die Entstehung der Don -Sphynx: Sie sind aus dem Universum gekommen. Genau an dem Tag, als Varvara gefunden wurde, ließ die Presse mal wieder Artikel über Ufos aufleben, die, wie es scheint, über die Stadt Rostov am Don geflogen sind. Wer weiß, vielleicht ist es doch wahr, dass die Don Sphynx von einem günstigen außerirdischen Wind gebracht worden sind und noch weit entfernte Cousins in den Sternen haben...
 
Irina Nemykina fing an, so oft wie möglich Jungtiere der Don Sphynx den offiziellen Vertretern und Spezialisten der Katzenszene zu schenken. Einmal das Tier bei sich zu Hause, haben diese dann festgestellt, dass die Don Sphynx nicht irgendwie präpariert, nicht rasiert, nicht sonst wie verändert oder beeinflusst worden, sondern so nackt wie sie auftrat, eine überaus natürliche, normale Katze war. Dank ihres charmanten Charakters ist es mittlerweile der Don Sphynx gelungen, ihre neuen Besitzer, die sie ehemals verschmäht haben, zu fanatischen Anhängern und überzeugten Liebhabern zu bekehren. In den folgenden Jahren nahm die Don Sphynx immer mehr an Beliebtheit zu, ebenso wie ihr Preis. Eine Don Sphinx ist mittlerweile ein sehr kostbarer Besitz.
Quelle: IG-Sphynx

Die Pflege der Don Sphynx

Don Sphynx Katzen vertragen sowohl Sonne als auch Kälte sehr gut. Sie sollten aber vor starkem Luftzug geschützt werden. Aufgrund des fehlenden Fells haben die Nacktkatzen allerdings einen erhöhten Energiebedarf. Sie benötigen also etwas mehr Futter als die meisten anderen Rassen. Durch den erhöhten Stoffwechsel sind die Don Sphynx übrigens auch weniger anfällig für Infektionen. Die Haut sollte täglich mit einem weichen Lappen gereinigt werden. Um den Fettfilm von der Haut zu entfernen sollten die Katzen gelegentlich gebadet werden. Besonders bei starkem Schwitzen ist ein Bad wichtig, da sonst Verfärbungen der Haut auftreten können. Zu häufiges Baden kann allerdings auch eine verstärkte Fettproduktion der Haut verursachen. Eine regelmäßige Reinigung der Ohren ist ebenso notwendig, wie die der Augen und Krallen.

Charakter der Don Sphynx

Don Sphynx haben ein sehr menschenbezogenes Wesen, und suchen viel Nähe zu ihrem Besitzer. Diese Katzen können nicht gut alleine bleiben. Sie sind intelligent, neugierig und daher auch sehr verspielt. Vor allem werden die russischen Nacktkatzen jedoch als besonders freundlich, sanft und gutmütig bezeichnet.

 

Weitere Informationen

Farbe: alle Farben

Gewicht: zwischen 3 und 5 kg

Körperlänge: 35 cm

Lebenserwartung: 15 Jahre


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!